Wir über uns

 

Unsere Fahrzeuge

Die Historie des Feuerwehrwesens in Sulzheim reicht zurück bis in das Jahr 1799. Urkunden bezeugen, dass mindestens seit 1799 ein geordnetes Feuerlöschwesen in Sulzheim besteht. Heute mag es selbstverständlich sein, dass die Freiwillige Feuerwehr über Fahrzeuge und eine adäquate Unterbringung für Fuhrpark und Material verfügt und auf ein Hydrantennetz im Brandfall zurückgreifen kann. Zunächst hatte die Feuerwehr in Sulzheim ab 1894 ein Spritzenhaus samt einfacher Feuerwehrspritze und verfügte über einen Löschteich sowie eine Zisterne zur Wasserversorgung ab dem Jahre 1906.

Die Freiwillige Feuerwehr Sulzheim wurde offiziell im Rahmen der Vereidigung am 17. April 1933 gegründet. 49 Aktive nahmen damals unter der Leitung des Kommandanten Georg Zimmermann II. den Dienst in der neuen Feuerwehr der Gemeinde Sulzheim auf.

Mit der Gründung der Verbandsgemeinde 1972 ging die Verantwortung für den Brandschutz von der Ortsgemeinde zur Verbandsgemeinde Wörrstadt über. Nach personellen und organisatorischen Änderungen im Jahre 1974 wurde 1976 eine Tragkraftspritze TS 8/8, 1979 ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und 1986 ein Schlauchanhänger von der Verbandsgemeinde Wörrstadt angeschafft. Am 15. September 1990 wurde das heutige Gerätehaus neben dem Rathaus eingeweiht und bezogen. Im Jahr 2008 erhielt die Freiwillige Feuerwehr ein wasserführendes Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W), welches das gut 30 Jahre alte TSF ergänzt. Das neue Fahrzeug diente außerdem dazu, den inzwischen vielfältigeren Aufgaben der Feuerwehr gerecht zu werden.

Der Trend immer knapper werdender personeller Ressourcen und steigender Anforderungen an die Freiwillige Feuerwehr ging auch an der Verbandsgemeinde Wörrstadt und an der Ortsgemeinde Sulzheim nicht spurlos vorüber. Die Folge war die Bildung des Ausrückebereichs Mitte (innerhalb der VG) der Wehren Wörrstadt, Rommersheim und Sulzheim, um auch tagsüber die gebotene Einsatzstärke vorhalten zu können. Aktuell zählt die Freiwillige Feuerwehr Sulzheim 26 Aktive und 8 Jugendfeuerwehrmitglieder.

 

Zahlen Stand April 2015